Header
Sigma
16. StratFüLg - Modul 3



Modul 3 / St. Pölten, Zeltweg und
St. Johann im Pongau
26. - 29. April 2019

Video zu Modul 3 (ca. 370 MB)

Im Stadtkern von St. Pölten kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Modul 3 zum letzten Mal zusammen. Zum Abschluss des Lehrgangs wurden den 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre Dekrete bei einem feierlichen Festakt im Heeresgeschichtlichen Museum über­reicht.

Am Beginn des letzten Moduls stand die Exkursion nach Zeltweg in die Fliegerwerft, wo die Besucher direkten Einblick in das Aufgabenspektrum der Eurofighter gewinnen konnten. Einweisungen durch das Ausbil­dungs- und Simulationszentrum sowie die Besichtigung der Luftraum­überwachungs­zentrale in St.Johann/Pongau vermittelten einen Eindruck über die Anforderungen und Aufgaben der österreichischen Luftraum­überwachung. Im letzten Modul spannte sich der thematische Bogen weit über die Kernfragen von Strategie und Sicherheitspolitik hinaus. Perspektiven für die Zukunft aus unterschiedlichen fachlichen und wissenschaftlichen Bereichen eröffneten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern neue Horizonte und Blickwinkel.

Auch die Kamingespräche gehörten wieder zu den Highlights des Lehrgangs: Bei General Reinhard Schnakl, Generaldirektor Stellvertreter für die Öffentliche Sicherheit, wurden die aktuellen Herausforderungen der österreichischen Innenpolitik beleuchtetund beiMag. Erwin Hameseder, dem Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, stand der Zusammen­hang zwischen Sicherheit und Wirtschaft im Mittelpunkt.

Weil der Strategische Führungslehrgang nicht nur Körper und Geist inspirieren soll, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Stift Melk auch 'Nahrung für die Seele' sammeln. Pater Martin Rotheneder vereinte die Geschichte des Klosters Melk mit Anforderungen und Herausforderungen von modernen Führungskräften und regte so zu einer unkonventionellen Reflexion des persönlichen Führungsverständnisses an.

Im Festsaal des Raiffeisenforums fand der Lehrgang nach drei fordernden und an­strengenden, aber auch in hohem Maße bereichernden Modulen im Rahmen einer Festveranstaltung seinen Abschluss. Nach den Begrüßungsworten durch Vorstands­direktor Dr. Martin Hauer von der Raiff­eisen-landesbank NÖ-Wien, und dem Komman­danten der Landesverteidigungsakademie, Generalleutnant Mag. Erich Csitkovits, sowie derFestrede von Generalsekretär Dr. Wolfgang Baumann, erhielten die 28 Absolventinnen und Absolventen ihre Urkunden.

Nach der Dekretübergabe richtete die Lehrgangssprecherin Mag. Michaela Roither von der Industriellenvereinigung NÖ einige Worte an das Auditorium. Neben einer Retrospektive zu den Inhalten und Aktivitäten der vergangenen Wochen, dankte er im Namen des Lehrganges dem Bundes­ministerium für Landesverteidigung, der Landesverteidigungsakademie sowie dem Projektteam für die Durchführung und Abwicklung des Lehrganges.

Nach Ende des 16. Lehrgangs ist die Strategic Community nun auf 359 Mitglieder angewachsen. Die neuen Mitglieder sind sowohl von der dahinter stehenden Idee überzeugt, als auch für Fragen der Sicherheit und deren komplexer Zusammenhänge sensibilisiert. So bereichert jede einzelne Absolventin und jeder einzelne Absolvent die Strategic Community durch persönliche Zugänge und Perspektiven.



 
(Quelle: StratFüLG/Dopplinger)

(Quelle: HBF/Pusch)

(Quelle: HBF/Pusch)

(Quelle: HBF/Pusch)

(Quelle: StratFüLG/Dopplinger)

(Quelle: HBF/Pusch)

(Quelle: HBF/Pusch)

(Quelle: HBF/Pusch)

(Quelle: HBF/Pusch)

(Quelle: HBF/Pusch)